Sprungmeeting Eppingen

Nach Corona kommt die "Late Edition" ! Das Sprungmeeting Eppingen wird in diesem Jahr am 15. August unter besonderen Hygienevorschriften und ohne Zuschauer nachgeholt. Bereits 23 Mal richtetete der TV Eppingen das Sprungmeeting (vorher Hochsprungmeeting) auf dem Kleinspielfeld des Vereins aus - seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Stadt Eppingen, dem Deutschen Leichtathletik-Verband und der Leichtathletik Baden-Württemberg.

NEWS

"LAte Edition" am 15. August 2020

Das 24. Nationale Sprungmeeting fiel im Mai dem Lockdown zum Opfer, nun erlebt seine „Late Edition“ , die am 15. August stattfindet, einen wahren Run auf die begrenzten Teilnehmerplätze. Für gute Bedingungen möchte das Organisationsteam des TV Eppingen um Elke Cardoso und Martin Löwer sorgen. Dennoch ist in diesem Jahr Vieles anders: So wird es keine Zuschauer und keine Siegerehrungen geben, auch Prämien und Preise werden nicht vergeben, da das Meeting 2020 ohne Sponsorengelder und Werbeaktionen durchgeführt wird. 


Jessie Maduka springt Stadionrekord

EM-Teilnehmerin Jessie Maduka wurde beim 23. nationalen Sprungmeeting in Eppingen ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Deutsche U23-Meisterin des vergangenen Jahres verbesserte im Kraichgaustadion den Dreisprung-Stadionrekord um 16cm. Aus regionaler Sicht zeigte die Eppingerin Aliena Heinzmann im Jugendspringen mit einer neuen Bestleistung ihre Klasse.  

Rudolf siegt deutlich

Nach den kurzfristigen Absagen des Malaysiers Randhawa und des Münchners Mihota konnte kein Athlet dem Dresdner Bastian Rudolf den Sieg streitig machen. Er siegte deutlich mit 2,12m.

Ergebnisse online!

Die Ergebnisse unseres 23. nationalen Sprungmeetings sind online!